[entry-title]

Gerade jetzt im Winter könnt ihr leicht beim Heizen sparen, indem Ihr ein paar Tipps beherzigt.
Euer Geldbeutel wird es Euch danken, wenn im Frühling die Heizkostenabrechnung kommt!

Ihr denkt, ihr müsst frieren, um die Nebenkostenabrechnung zu senken? Ist zwar eine Möglichkeit, aber es geht auch anders? Hier nun also meine getesteten und für gut befundenen Möglichkeiten, um beim Heizen zu sparen:

  • Türen schließen
  • Programmierbare Thermostate einbauen
  • Schlafzimmer und Küche bei 15 Grad Celsius heizen
  • Wohnzimmer bei 20 Grad Celsius heizen
  • Temperatur Wohnzimmer nachts auf 17 Grad Celsius senken
  • Im Urlaub alle Heizungen bei etwa 12 Grad Celsius weiterlaufen lassen
  • Heizkörper nicht zustellen
  • Heizungen 2x im Jahr entlüften
  • 3x am Tag ca. 5-10 Minuten stoßlüften, ansonsten Fenster geschlossen halten
  • Fußboden durch Teppiche wärmen
  • Heizungsanlage 1x im Jahr warten lassen
  • Türen und Fenster abdichten
  • Rolllädenkästen dämmen

Bei mir hat das kosequente Anwenden der Spartipps zu einer recht großen Ersparnis bei der Heizkostenabrechnung geführt. Falls ihr Fragen zu einzelnen Punkten habt: Nur her damit! 🙂

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.